Liste der Straßen in Guntramsdorf

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste der Straßen in Guntramsdorf beinhaltet die Straßen, Gassen, Plätze, sowie benannten Wege in Guntramsdorf. An dieser Stelle wird die offizielle Schreibweise der Statistik Austria verwendet.

Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Guntramsdorf hat seit dem Entstehen neuer Siedlungen ab 1945 meistens Benennungsschwerpunkte für neue Verkehrsflächen gewählt, etwa nach Rebsorten, Zierpflanzen, Technikern und Erfindern oder Literaten und Dichtern.

A

  • A. Negrelligasse:
Nach dem österreichischen Bauingenieur Alois Negrelli
  • A. Schnitzlergasse:
Nach dem österreichischen Schriftsteller Arthur Schnitzler
  • A. Stiftergasse:
Nach dem österreichischen Schriftsteller Adalbert Stifter
  • A. V. Welsbachgasse:
Nach dem österreichischen Erfinder Carl Auer von Welsbach
  • A. Wildgansweg:
Nach dem österreichischen Schriftsteller Anton Wildgans
  • Am Aignerteich:
Nach einem nach einer Guntramsdorfer Familie benannten Teich
  • Am Eichkogel:
Bezugnehmend auf eine Erhebung im Westen von Guntramsdorf, siehe Eichkogel
  • Am Kanal:
Nach dem Wiener Neustädter Kanal
  • Am Kirchanger:
Benannt in Bezug auf die Guntramsdorfer Pfarrkirche, die sich in unmittelbarer Nähe befindet
  • Am Kirchenplatz:
Benannt in Bezug auf die Guntramsdorfer Pfarrkirche, die sich auf dem Platz befindet
  • Am Tabor:
Nach einem befestigten Lager, das sich während des "Bruderzwists im Haus Habsburg" im 15. Jhdt. hier befunden hat
  • An der Schwechat:
Nach dem durch Guntramsdorf verlaufenden gleichnamigen Fluss Schwechat
  • Anningerstraße:
Nach dem im Westen von Guntramsdorf befindlichen gleichnamigen Berg Anninger

B

  • B. Brechtgasse:
Nach dem deutschsprachigen Literaten Bertolt Brecht
  • B. V. Suttnergasse:
Nach der österreichischen Schriftstellerin und Friedensnobelpreisträgerin Bertha von Suttner
  • Bachgasse:
beim Badner Mühlbach
  • Badeteich Gausterer:
Die Verkehrsfläche verweist auf einen Teich, der nach einer Guntramsdorfer Familie benannt ist.
  • Badeteich Hofstädter:
Die Verkehrsfläche verweist auf einen Teich, der nach einer Guntramsdorfer Familie benannt ist.
  • Badnerbahnweg:
Nach der im Volksmund Badnerbahn bezeichneten Lokalbahn Wien–Baden
  • Bahnstraße:
Nach der daneben vorbeiführenden Eisenbahnstrecke der sogenannten Inneren Aspangbahn
  • Berberitzenweg:
Nach der gleichnamigen Strauchpflanze
  • Beschlägestraße:
Nach einen an dieser Straße ansässigen Beschlägebauunternehmen
  • Birkengasse:
Nach dem gleichnamigen Baum
  • Brunngasse:
hie befand sich früher ein öffentlicher (Pump-)Brunnen
  • Buchengasse:
Nach dem gleichnamigen Baum
  • Burgundergasse:
Nach der gleichnamigen Weinsorte

C

  • Clematisweg:
Nach dem biologischen Namen der Waldrebe

D

  • Danfoss-Straße:
Nach Danfoss einem in dieser Straße ansässigen Unternehmen
  • DDr. J. Weinbacher-Straße: Nach Jakob Weinbacher, Weihbischof von Wien. Weinbachers Vater stammt aus Guntramsdorf [1]. Nach einer anderen Quelle wurde Jakob Weinbacher selbst in Guntramsdorf geboren[2]
  • Dr. A. Schärf-Straße:
Nach dem ehemaligen österreichischen Bundespräsidenten Adolf Schärf
  • Dr. I. Weber-Gasse:
Nach dem ehemaligen Allgemeinmediziner Dr. Ignaz Weber
  • Dr. K. Renner-Straße:
Nach dem ehemaligen Staatsratsvorsitzenden und Bundespräsidenten Karl Renner
  • Dr. Th. Körner-Platz:
Nach dem ehemaligen Bundespräsidenten Theodor Körner

E

  • Eggendorfer Gasse:
Nach einem ehemaligen Guntramsdorfer Bürgermeister Heinrich Eggendorfer
  • Eichengasse:
Nach dem gleichnamigen Baum
  • Eichkogelstraße:
Nach einer im Westen von Guntramsdorf befindlichen Erhebung
  • Enzianweg:
Nach der gleichnamigen Alpenblume
  • Europahof:
Benannt als Symbol für die europäische Einigung

F

  • F. Lehar-Gasse:
Nach dem österreichischen Komponisten Franz Lehár
  • F. Liszt-Gasse:
Nach dem österreichischen Komponisten Franz Liszt
  • F. Moser-Gasse:
nach dem Guntramsdorfer Bürgermeister Ferdinand Moser
  • F. Novy-Gasse:
Nach dem Gewerkschaftsführer und sozialdemokratischen Politiker Franz Novy
  • Falkengasse:
Nach dem gleichnamigen Vogel
  • Fasangasse:
Nach dem gleichnamigen Vogel
  • Feldgasse:
  • Fichtengasse:
Nach dem gleichnamigen Baum
  • Finkengasse:
Nach dem gleichnamigen Vogel
  • Flurgasse:
  • Föhrengasse:
Nach dem gleichnamigen Baum
  • Frankstahlstraße:
Nach einem Unternehmen, das in der betreffenden Gasse ansässig ist
  • Friedhofstraße:
Nach dem in dieser Straße gelegenen kommunalen Friedhof
  • Friedrich Ludwig-Weg:
Nach dem Guntramsdorfer Gartenbaunternehmer Friedrich Ludwig

G

  • Gartengasse:
  • Gaustererteich:
Nach einer gleichnamigen in Guntramsdorf ansässigen Familie
  • Geranienweg:
Nach der gleichnamigen Blume
  • Gewerbegasse:
Nach der betreffenden Wirtschaftssparte
  • Golfplatzweg:
Benannt nach einer gleichnamigen Sportstätte
  • Großschopfstraße:
Benannt nach Josef Großschopf, Pionier der Kleingärtner- und Siedlerbewegung
  • Grünlandweg:
  • Gumpoldskirchnerstraße:
Nach Gumpoldskirchen der Nachbargemeinde von Guntramsdorf in deren Richtung diese Straße führt.
  • Guttmannstraße:
Nach einem in dieser Straße ansässigen Unternehmen

H

  • Hafergasse:
Nach der gleichnamigen Nutzpflanze
  • Haidwiesen:
Nach der Flurbezeichnung „Haid Wiesen“ an der Grenze zu Münchendorf
  • Hauptstraße:
Nach der zentralen Erschließungsstraße von Guntramsdorf
  • Helenensee:
  • Hinterm Halterhaus:
Benannt nach einem Riednamen. Das Halterhaus, in dem der Gemeindestier gehalten wurde, befand sich an der Stelle des heutigen Feuerwehrhauses
  • Hopfengasse:
Nach der gleichnamigen Nutzpflanze
  • Hürdengasse:

I

  • In den Weinbergen:
Nach den dort situierten Weinrieden
  • In der Wögling:
Ein Flurname
  • Industriestraße:
Nach der in Richtung Industriezentrum NÖ Süd führenden Straße
  • IZ-NÖ-Süd Straße 3:
Benannt nach dem Industriezentrum NÖ Süd
  • IZ-NÖ-Süd Straße 6:
Benannt nach dem Industriezentrum NÖ Süd
  • IZ-NÖ-Süd Straße 9:
Benannt nach dem Industriezentrum NÖ Süd
  • IZ-NÖ-Süd Straße 10:
Benannt nach dem Industriezentrum NÖ Süd

J

  • J. Haydn-Gasse:
Nach dem Komponisten Joseph Haydn
  • J. Lanner-Straße:
Nach dem Komponisten Joseph Lanner
  • J. Madersperger-Gasse:
Nach dem Erfinder Josef Madersperger, einer der Erfinder der Nähmaschine
  • J. Nestroy-Gasse:
Nach dem Schriftsteller und Schauspieler Johann Nestroy
  • J. Ressel-Gasse:
Nach dem Erfinder und Techniker, einer der Erfinder der Schiffsschraube Josef Ressel
  • J. Schemmerl-Gasse:
Mit einem verbreiteten Fehler in der Schreibweise nach dem österreichischen Wasserbauingenieur Joseph Schemerl
  • J. Strauß-Gasse:
Nach den Komponisten Vater und Sohn Johann Strauß
  • J. Weinheber-Gasse:
Nach dem Schriftsteller Josef Weinheber
  • Josefigasse:

K

  • K. Millöcker-Gasse:
Nach dem Musiker und Operettenkomponisten Carl Millöcker
  • K. R. v. Ghega-Gasse:
Nach dem Eisenbahnpionier Carl von Ghega
  • K. Tucholsky-Gasse:
Nach dem Journalisten und Schriftsteller Kurt Tucholsky
  • Kamillenweg:
Nach der gleichnamigen Heilpflanze
  • Kammeringstraße:
Nach der Flurbezeichnung „In der Kamering“
  • Keltengasse:
Nach einem früheren Volk sowie auch nach dem Fundort von Keltengräbern
  • Kerngasse:
nach dem Guntramsdorfer Bürgermeister und Mühlenbesitzer Alois Kern
  • Kirchengasse:
Nach der Pfarrkirche
  • Klingerstraße:
Nach einem in dieser Straße befindlichen Unternehmen
  • Kornblumenplatz:
Nach der gleichnamigen Blume. Allerdings ist keine Verkehrsfläche mit dieser Bezeichnung benannt sondern nur eine kommunale Grünfläche.

L

  • Lärchengasse:
Nach dem gleichnamigen Nadelbaum
  • Laxenburgerstraße:
Nach der in Richtung Laxenburg führenden Straße
  • Levkojenweg:
Nach der gleichnamigen Blume
  • Lichteneckergasse:
nach dem Guntramsdorfer Baumeister Georg Lichtenecker
  • Ligusterweg:
Nach der gleichnamigen Pflanze
  • Lindengasse:
Nach dem gleichnamigen Laubbaum

M

  • Margaritenweg:
Nach der gleichnamigen Blume
  • Malzgasse:
Nach dem gleichnamigen Getreideprodukt
  • Melissenweg:
Nach der gleichnamigen Heilpflanze
  • Mödlingerstraße:
Nach der in Richtung Mödling führenden Straße
  • Möllersdorferstraße:
Nach der in Richtung Möllersdorf führenden Straße
  • Mühlgasse:
nach der dort befindlichen Mühle
  • Münchendorferstraße:
Nach der in Richtung Münchendorf führenden Straße

N

  • N. Lenau-Gasse:
Nach dem Dichter Nikolaus Lenau
  • Nelkenweg:
Nach der gleichnamigen Blume
  • Neuburgerstraße:
Nach der gleichnamigen Rebsorte
  • Neudorferstraße:
Benannt nach der in Richtung zum neuen Ortsteil führenden Straße
  • Neue Heimat-Straße:
Genannt nach einer gemeinnützigen Wohnbaugenossenschaft die in Guntramsdorf einige Wohnobjekte errichtet hat
  • Neugasse:
  • Neusselgasse:
nach dem Pfarrer Franz Neussel

O

  • Oldtimerweg:
Nach der gleichnamigen Autobahnraststätte in Guntramsdorf
  • Ozeanstraße:
Nach dem gleichnamigen kommunalen Badeteich in Guntramsdorf

P

  • P. Mitterhofer-Gasse:
Nach dem Erfinder der Schreibmaschine Peter Mitterhofer
  • P. Rosegger-Gasse:
Nach dem Journalisten und Schriftsteller Peter Rosegger
  • Parkstraße:
  • Petunienplatz:
Nach der gleichnamigen Blume
  • Pfarrgasse:
Nach der nahe gelegenen Guntramsdorfer Pfarre
  • Phloxgasse:
Nach dem botanischen Namen der Flammenblume
  • Pielerteich:
Nach einer Guntramsdorfer Unternehmerfamilie
  • Primelweg:
Nach der gleichnamigen Blume

R

  • R. Heintschel-Straße:
nach dem Guntramsdorfer Bürgermeister Rudolf Heintschel
  • Radiogasse:
Nach einer Radio genannten Wohnanlage, dieser wiederum benannt nach einer ehemaligen Fabrik, die Radiobauteile herstellte
  • Raiffeisengasse:
Nach dem gleichnamigen Genossenschaftspionier Friedrich Wilhelm Raiffeisen sowie der gleichnamigen Unternehmensgruppe
  • Rapsgasse:
Nach der gleichnamigen Nutzpflanze
  • Rathaus Viertel:
Nach einer Gebäudegruppe um das neue Guntramsdorfer Gemeindeamt
  • Rathausplatz:
Nach dem Guntramsdorfer Gemeindeamt bzw. Rathaus
  • Rhabarberweg:
Nach der gleichnamigen Nutzpflanze
  • Rieslinggasse:
Nach der gleichnamigen Weinrebe
  • Römergasse:
Nach dem gleichnamigen Volk
  • Roggengasse:
Nach der gleichnamigen Getreidesorte
  • Rohrfeldgasse:
nach der Flurbezeichnung „Im Rohrfeld“
  • Rohrgasse:
  • Rosenweg:
Nach der gleichnamigen Blume

S

  • S. Marcus-Gasse:
Nach dem gleichnamigen Automobilpionier Siegfried Marcus
  • Schloßgasse:
Nach dem ehemaligen Guntramsdorfer Schloss
  • Schreinergasse:
nach mehreren holzverarbeitenden Betrieben in dieser Gasse (Schreiner, Tischler, Zimmermann)
  • Schulgasse:
Nach der in dieser Gasse gelegenen Guntramsdorfer Volksschule
  • Siedlergasse:
Nach einer Bewohnergruppe in Guntramsdorf
  • Spechtgasse:
Nach dem gleichnamigen Vogel
  • Sportplatzstraße:
Nach der in dieser Straße gelegenen Sportstätte
  • Steinfeldgasse:

T

  • Taborgasse:
siehe Am Tabor, oben
  • Tannengasse:
Nach dem gleichnamigen Baum
  • Teichgasse:
nach dem diesen Ortsteil bedeckenden ehemaligen Teich
  • Thymiangasse:
Nach der gleichnamigen Gewürzpflanze
  • Tour u. Andersson-Straße:
Nach einem in dieser Straße gelegenen Unternehmen
  • Traminergasse:
Nach der gleichnamigen Weinrebe Traminer
  • Triesterstraße:
Nach der ehemaligen Reichsstraße Wien - Triest, der heutigen Wiener Neustädter Straße B17
  • Tulpenweg:
Nach der gleichnamigen Blume
  • TVS-Straße:
Nach einem in dieser Straße gelegenen Unternehmen

V

  • V. Kaplan-Gasse:
Nach dem Pionier hydroelektrischer Turbinen Viktor Kaplan
  • Veilchenweg:
Nach der gleichnamigen Blume
  • Veltlinerstraße:
Nach der gleichnamigen Weinrebe
  • Viaduktstraße:
Nach einem Viadukt der Südbahn unter dem diese Straße hindurchführt

W

  • W. A. Mozart-Gasse:
Nach dem Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart
  • W. Kress-Gasse:
Nach dem russisch-deutsch-österreichischen Luftfahrtpionier Wilhelm Kress
  • Wassergasse:
Diese Bezeichnung deutet darauf hin, dass man durch diese Gasse vom Ortskern zum Mühlbach gelangen konnte.
  • Weizengasse:
Nach dem gleichnamigen Getreide
  • Wiesengasse:
  • WK-Straße:
Nach einem in dieser Straße gelegenen Unternehmen
  • Wodikgasse:
nach der Familie Wodickh, ehemalige Besitzer des Wodikhauses in der Hauptstraße

Z

  • Ziegelofengasse:
Nach einem Brennofen für Ziegel, an die frühere Bedeutung der Ziegelindustrie für Guntramsdorf erinnernd

Literatur

  • Joseph I. Müller: Chronik des Marktes Guntramsdorf. Pasternak, Mödling 1897.
  • Josef Knoll: Chronik der Marktgemeinde und Pfarre Guntramsdorf. (Illustriert). Eigenverlag Knoll, Guntramsdorf 1957.
    • —: Zweite verbesserte und vermehrte Auflage. Eigenverlag Knoll, Guntramsdorf 1967.

Weblinks

Einzelnachweise