11. Februar – Fakten und Ereignisse aus Österreich

Aus Regiowiki
(Weitergeleitet von 11. Februar)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jänner · Februar · März

1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
(29)
 Heute Zeittafel

Der 11. Februar (auch 11. Feber) ist der 42. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 323 Tage (in Schaltjahren 324 Tage) bis zum Jahresende.

Feier- und Gedenktage

  • Nach den Ziffern des Euronotrufs 112 wurde dieser Tag als Erinnerungstag von der Europäischen Union im Jahr 2009 gewählt. Auch wenn diese Telefonnummer EU-weit und in zahlreichen weiteren Staaten gilt und bei uns direkt zur Polizei geschaltet wird, soll man die in Österreich gültigen Notrufnummern im Land, wenn möglich, verwenden, um direkt mit dem entsprechenden Notdienst verbunden zu werden.[1] Dementsprechend besteht neben diesem Tag auch der Tag des Notrufs 144 am 14. April.[2]

Ereignisse

Burgenland

Kärnten

Niederösterreich

  • 1929: In Zwettl wird mit 36,6 Grad Celsius ein Kälterekord an einem bewohnten Ort in Österreich gemessen, der bis dato hält. An einem nicht bewohnten Ort wurde bereis 1905 am Hoher Sonnblick 37,4 Grad gemessen.[3]
  • 1934: Bekannt ist der Ausspruch des Vizekanzlers Emil Fey, den er am Vortag der beginnenden Februarkämpfe als Drohung im Zuge einer Heimwehrübung von sich gibt: "Wir werden morgen an die Arbeit gehen – und wir werden ganze Arbeit leisten!".

Oberösterreich

Salzburg

Steiermark

Tirol

Vorarlberg

Wien

Außerhalb Österreichs

Geboren

Gestorben


 11. Februar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons


Einzelnachweise

  1. Euronotruf 112 beim Österreichischen Zivilschutzverband von 2013 abgerufen am 10. Februar 2019
  2. 14.4. – Der Tag des Notrufes 144 bei Notruf Niederösterreich von 2021 abgerufen amm 10. Juli 2024
  3. Kälte: Rekord von minus 37,4 Grad unangetastet in den Salzburger Nachrichten vom 31. Jänner 2012 abgerufen am 11. Februar 2023
  4. Historischer Kalender im Standard