Gabriel Romberger

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die druckbare Version wird nicht mehr unterstützt und kann Darstellungsfehler aufweisen. Bitte aktualisiere deine Browser-Lesezeichen und verwende stattdessen die Standard-Druckfunktion des Browsers.

Gabriel Romberger (* 1994 in Braunau am Inn) ist ein oberösterreichischer Pianist, Organist und Komponist.

Leben

Seinen ersten Musikunterricht erhielt er im Alter von sechs Jahren. Er ist mehrfacher Preisträger des österreichweiten Musikwettbewerbes prima la musica und Träger des Dr. Josef Ratzenböck-Stipendiums. 2014 wurde ihm der Rotary Music Award[1] verliehen. Gabriel Romberger studierte Klavier und Musiktheorie am Mozarteum Salzburg und an der Hochschule für Musik und Theater München. Neben seiner Konzerttätigkeit als Kammermusiker und als Solist widmet er sich mehr und mehr der Komposition. So hatte im März 2019 seine Kinderoper „Ivy“[2] (Libretto: Heike Kreutzer) Premiere im Stadtsaal Ried im Innkreis.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Rotarier vergeben "Rotary Music Award" – Konzert der Preisträger in Altheim. Abgerufen am 15. November 2019 (deutsch).
  2. Mut, Ruhe und Vertrauen finden mit der Kinderoper Ivy. Abgerufen am 15. November 2019 (deutsch).